12. Januar 2017

Rettungshelfer

Der Rettungshelfer (NRW) stellt die Anfangsausbildung im Rettungsdienst dar. Rettungshelfer werden eingesetzt als Fahrer von Krankentransportwagen (KTW) und als Einsatzkräfte bei Katastrophenschutzeinheiten. Da es auch auf einem KTW zu Notfallsituationen kommen kann, erlernt der Rettungshelfer nicht nur die ordnungsgemäße Durchführung von Krankentransporten, sondern er beherrscht auch die Anwendung lebensrettender Sofortmaßnahmen. Um den Rettungssanitäter in Notfallsituationen zu unterstützen, sind vorbereitende und assistierende Fertigkeiten ebenfalls Bestandteil der Ausbildung.

Die Ausbildung zum Rettungshelfer wird geregelt durch die RettAPO NRW. Sie ist gegliedert in eine 80 Unterrichtseinheiten umfassende, theoretische und praktische Ausbildung an der Rettungsdienstschule, der staatlichen Prüfung zum Rettungshelfer sowie einem anschließenden 80 stündigen Ausbildungsblock auf einer Lehrrettungswache.

Wir bieten die Ausbildung zum Rettungshelfer (NRW) in berufsbegleitender Abendschulform an. Die Lehrgangskosten betragen 549,00 Euro.

  • Es ist möglich, bei uns nach Vorlage der nötigen Unterlagen nur die Prüfung zum Rettungshelfer abzulegen. Die Kosten hierfür betragen 99,00 EUR. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

 

Zulassungsvoraussetzungen zum Lehrgang:

  • Abgeschlossenes 17. Lebensjahr.
  • Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Schulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung.
  • Persönliche und gesundheitliche Eignung.
  • Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang, nicht älter als ein Jahr. (Kann bei Bedarf auf Anfrage vor Lehrgangsbeginn kostenfrei in unserem Hause absolviert werden)
  • Einwandfreies Führungszeugnis 

Wir akzeptieren Bildungsschecks und die Bildungsprämie!