Rettmobil 2017

Das DRK-Bildungsinstitut Schwelm präsentierte sich zum 7. mal auf der internationalen Leitmesse "RETTMOBIL" in Fulda. Als besonderen Höhepunkt wurde der neue schuleigene Fahrsimulator ausgestellt. Hingegen allen Erwartungen, war der Messestand nicht nur gut besucht, sondern durchgängig voll. Das angebotene Probefahrtraining wurde von den Besuchern mit Begeisterung angenommen.
Durch die Mobilität des Fahrsimulators wurden auch zahlreiche Entscheidungsträger auf uns aufmerksam und fragten nach Inhouse-Fahrseminaren für ihre Rettungswachen nach. Durch die "Motionbase" (Bewegungsplattform) im unteren Bereich des Simulators werden alle Bewegungen (Schwenkbewegung, anfahren von Bordsteinkanten, Beschleunigung, Bremsung, Aufprall realistisch und in Echtzeit nachgestellt. Dieses ist zwar nicht neu, aber "wirklich" mobile Simulatoren mit dieser Technik gibt es nur wenige auf dem Markt.
Wir als Berufsfachschule im Gesundheitswesen möchten langfristig alle Fahrer die unter Sondersignalnutzung Einsatzfahrten absolvieren müssen. Hier geht es nicht nur darum, Berufsanfängern den Einstig zu erleichtern, sondern viel mehr allen Fahren ein anderes, neues Bewusstsein zu schaffen, Extremsituation ohne Folgen einmal selber zu erleben, beste Lösungswege zu erforschen.
Kein Fahrtraining auf einem Verkehrsübungsplatz ersetzt die Fahrsimulation mit Blaulicht und Horn. Andersrum ersetzt der Simulator auch nicht das Fahrtraining mit echten Einsatzfahrzeugen auf einem Übungsplatz. Wir danken allen Besuchern unseres Messestandes für die netten Gespräche.